Eisenbahn

Reisezüge
heinrich-hanke.de

Eisenbahn
Reisezüge
..Deutschland
..Frankreich
..Italien
..Niederlande
..Schweiz
..CIWL
..TEE
Zugbildung
Impressum



What's new powered by crawl-it
Helvetia
HomeEisenbahnReisezügeHelvetia

Das Zugpaar F 77/78 "Helvetia-Expreß" mit Zuglauf Basel SBB- Mannheim - Darmstadt - Frankfurt entstand durch Umwandlung aus dem bestehenden Zugpaar D 77/78. Zuerst war ein Wagenzug geplant, zum Einsatz kam aber eine Triebwagengarnitur.
1953 wurde der Zuglauf bis/ab Zürich verlängert. Zum Herbst wurden weitere Triebwagen der Baureihe VT 08.5 abgeliefert, dies ermöglichte ab 4. Oktober 1953 die Verlängerung des "Helvetia-Expreß" über Frankfurt hinaus nach Hamburg-Altona mit Halten in Kassel und Hannover.
Ab 1954 wurde F 77/78 über Bebra geführt, zwischen Frankfurt und Hannover wurde ohne Halt gefahren. Dies war mit 348 km die damals längste Ohnehaltfahrt eines Zuges im Bereich der DB.
1955 wurde der Zug über die Riedbahn statt bisher über Darmstadt geführt, als Ersatz wurden FT 45/46 "Schauinsland" von Karlsruhe - Mannheim über Darmstadt nach Frankfurt geführt.
Zu Beginn des Sommerfahplans 1957 wurde der "Helvetia" in einen TEE umgewandelt. Geplant war der Einsatz der neuen TEE-Triebwagenzüge VT 11.5. Da diese fahrzeuge aber noch nicht im benötigten Umfang zur Verfügung standen, wurde "Helvetia" noch bis zum Jahresende 1957 planmäßig mit VT 08.5 gefahren.
1960 wurde TEE 77 in Frankfurt mit F 33 "Gambrinus" verknüpft" dadurch entstand eine Umsteigeverbindung Zürich - Rheinland.
1965 wurde der "Helvetia" von VT 11.5 auf einen lokbespannten Zug mit aus der "Rheingold"-Bauart abgeleiteten Wagen des Typs DB-TEE umgestellt. Der freigewordene VT 11.5 kam im zum TEE 25/26 umgewandelten "Diamant" zum Einsatz, dessen Route von Köln - Antwerpen auf Dortmund - Antwerpen ausgebaut wurde.
Zur Schaffung einer durchgehenden TEE-Verbindung in den Früh- bzw. Spätstunden tauschten ab 1967 "Helvetia" und der neue TEE 11/12 "Rembrandt" München - Amsterdam im Mannheim Kurswagen Zürich - Amsterdam aus.
Wie bei verschiedenen anderen TEE-Zügen wurde auch beim "Helvetia" die planmäßige Höchstgeschwindigkeiten auf 160 km/h erhöht.
1969 mußte TEE 78 in südlicher Richtung aufgrund der Einführung von TEE 78/79 "Roland" seine Zugnummer in TEE 76 ändern, in nördlicher Richtung wurde die Zugnummer TEE 77 beibehalten.
1971 erfolgte wegen der Einführung des neuen Intercitysystems eine Umnummerierung der Zugnummern: der "Helvetia" erhielt die Nummern TEE 72/73. Der Kurswagenübergabe an den "Rembrandt" entfiel.
Zwischen Basel und Zürich war der Zug mit TEE "L'Arbalete" vereinigt. Zum Fahrplanwechsel 1973 wurde bei TEE 73 durch einen Tausch mit IC 177 eine um zwei Stunden frühere Lage erreicht.
1979 entfiel der bisherige TEE "Helvetia". Im neuen IC-Paar durch IC 179 Westerland (Sommer)/Hamburg-Altona (Winter) - Basel - Zürich bzw. IC 178 Basel SBB - Hamburg-Altona liefen zwei DB-Avm, die zwischen Zürich und Basel als "Helvetia" geführt wurden.
Seit Sommer 1987 trug EC 79/78 Hamburg - Zürich den Namen "Helvetia".
1993/1994 fuhr ICE 71/70 als "Helvetia" ebenfalls zwischen Hamburg und Zürich.
Zuglauf
ZeitraumZug-NrZuglaufZug-Nr
Gegenzug
Zuglauf
Gegenzug
1953F 78Frankfurt - ZürichF 77Zürich - Frankfurt
1954-1956F 78Hamburg-Altona - ZürichF 77Zürich - Hamburg-Altona
1957-1968TEE 78 *Hamburg-Altona - ZürichTEE 77 *Zürich - Hamburg-Altona
1969-1970TEE 76Hamburg-Altona - ZürichTEE 77Zürich - Hamburg-Altona
1971-1978TEE 73Hamburg-Altona - ZürichTEE 72Zürich - Hamburg-Altona
1979-1980IC 179Westerland - Basel SBBIC 178Basel SBB - Hamburg-Altona
1981-1982IC 179Hamburg-Altona - ZürichIC 178Zürich - Hamburg-Altona
*) TEE 78 führte bis einschließlich Winterfahrplan 1962 zwischen Basel und Zürich die Zugnummer HZ, TEE 77 zwischen Zürich und Basel die Nummer ZH.
Bespannung
ZeitraumHamburg -
Basel SBB
Basel SBB - Zürich HB
1953-1957DB VT 08DB VT 08
1957-1965DB VT 11.5DB VT 11.5
1965-1971DB E 10.12/112SBB Re 4/4 IIzwischen Hamburg und Basel teilweise auch E 10
1971-1979DB 103SBB Re 4/4 II
Eingesetzes Wagenmaterial
1953-1957DB VT 08
1957-1965DB VT 11.5
1965-1979Typ DB-TEE
Literatur
Hans-Wolfgang Scharf/Friedhelm Ernst: Vom Fernschnellzug zum Intercity, Eisenbahn-Kurier Verlag, Freiburg, 1983
Trans-Europ-Expreß - Paradezüge im Schnellverkehr, Bahn-Extra 4.93, Gera-Nova Zeitschriftenverlag GmbH, München, 1993
Konrad Koschinski: F-Züge der Deutschen Bundebahn, Eisenbahn-Journal Sonder 2.2012, Verlagsgruppe Bahn GmbH, 2012
22-23, 30
Links
Das 1958 Projekt
TEE 77 / TEE 78 Helvetia - Fahrplan
TEE 77 / TEE 78 Helvetia Zugbildung


HomeEisenbahnReisezügeHelvetia
©heinrich-hanke.de
17.07.2012
info@heinrich-hanke.de