Eisenbahn

Reisezüge
heinrich-hanke.de

Eisenbahn
Reisezüge
..Deutschland
..Frankreich
..Italien
..Niederlande
..Schweiz
..CIWL
..TEE
Zugbildung
Impressum



What's new powered by crawl-it
Le Capitole
HomeEisenbahnReisezügeLe Capitole

"Le Capitole" war ein von 1960 bis Anfang der 1990er Jahre verkehrender Zug von Paris-Austerlitz nach Toulouse. Es war die erste regelmäßige Bahnverbindung in Frankreich mit Geschwindigkeiten von bis 200 km/h. 1970 wurde "Le Capitole" zum TEE erhoben.
Beginn in silber
Am 15. November 1960 verkehrt zum ersten Mal ein Schnellzug mit dem Namen "Le Capitole" zwischen Paris und Toulouse. Benannt nach dem berühmten Gebäude in Toulouse fährt der Zug am späten Abend dreimal wöchentlich (außer samstags und sonntags) und bediente in erster Linie Geschäftsleute. Für die 713 km lange Strecke benötigt er sieben Stunden einschließlich vier Zwischenstopps in Limoges, Brive-la-Gaillarde, Cahors und Montauban. Zunächst besteht "Le Capitole" aus nur vier oder fünf Erstklasswagen der Bauart DEV Inox, einem CIWL-Speisewagen und einem Gepäckwagen. Planmäßige Höchstgeschwindigkeit ist 160 km/h. Zuglok ist eine Maschine der Reihe BB 9200.
BB 9200fourgonA9 inoxA9 inoxA9 inoxVR bleueA9 inoxA9 inoxA9 inox
Im Jahr 1962 wird die Fahrzeit auf 6 Stunden 45 Minuten reduziert.
Europas schnellster Zug
Am 28. Mai 1967 nimmt "Le Capitole" den Schienenschnellverkehr in Frankreich mit 200 km/h auf, er ist zudem der erste europäische Zug mit 200 km/h Höchstgeschwindigkeit. Für den Zug werden einige Wagen des Typs UIC-Y geschwindigkeitsmäßig hergerichtet, ausschließlich erste Klasse, sie erhalten alle einen roten Anstrich mit einem breiten weißen Streifen unterhalb der Fenster.
WagengattungDienstwagenAbteilwagenSpeisewagen
ReihenbezeichnungA7DA9Vru
Nummern51 87 81 90
331-333
51 87 19 90
334-352,
375-378
51 87 88 70
017-019
Baujahr1965-19671965-19681963-1967
Länge24,5 m24,5 m24,5 m
Breite2,88 m2,88 m2,88 m
Höhe4,05 m4,05 m4,05 m
Anzahl3233
Gewicht41,0 t41,0 t49,0 t
Plätz425452
Vier Lokomotiven der Reihe BB 9200 (9278, 9281, 9288 und 9289) werden für 200 km/h hergerichtet, die beiden letzten Lokomotiven der Serie (9291 und 9292) sogar für 250 km/h. Auch die Maschinen erhalten den rot-grauen Capitole Anstrich sowie Tafeln mit dem Namen des Zuges an den Fronten. Zwischen Les Aubrais-Orleans und Vierzon werden 200 km/h gefahren, auf dem normalerweise nur mit 120 km/h befahrenen Streckenabschnitt Limoges-Caussade 140 km/h. Die Fahrzeit sinkt auf genau sechs Stunden genau, Abfahrt ist kurz vor 18:00 Uhr, Ankunft ein paar Minuten vor Mitternacht.
BB 9200A7DA9A9A9VRA9A9A9
Der kommerzielle Erfolg ist sofort sichtbar, 1968 nehmen die SNCF ein zweites Zugpaar am Morgen in Betrieb, die Züge erhalten nun die Namen "Le Capitole du Matin" und "Le Capitole du Soir". Die Abfahrtzeit um 7:30 Uhr und die Ankunftszeit 13:30 Uhr ermöglicht es den Kunden, einen ganzen Nachmittag am Bestimmungsort zu verbringen. Angesichts der wachsenden Nachfrage muß "Le Capitole" oft durch für 200 km/h adaptierte Wagen in grüner Farbgebung verstärkt werden. Trotz ihrer Leistung sind die BB 9200 an ihren Grenzen angekommen.
"Le Capitole" wird TEE
1970 wird "Le Capitole" mit einem neuen Fahrzeugpark ausgestattet. Die bisher eingesetzten rot-weißen UIC-Y-Wagen wandern ab Herbst 1970 in "Le Drapeau", "Sud Express" und in den Rapides Paris - Strasbourg. "Le Capitole" wird mit den von De Dietrich gebauten neuen klimatisierten Wagen des Typs Grand Confort ausgestattet. Es gibt fünf unterschiedliche Wagentypen, alle sind 25,5 m lang und wiegen zwischen 49,0 und 51 t, wesentlich schwerer ist der mit einem Generator ausgestattete Dienstwagen mit 63,5 t.
WagengattungDienstwagenAbteilwagenGroßraumwagenSpeisewagenBarwagen
ReihenbezeichnungA4DtuxA8uA8tuVruA3rtu
Länge25,5 m25,5 m25,5 m25,5 m25,5 m
Breite2,805 m2,805 m2,805 m2,805 m2,805 m
Höhe4,05 m4,05 m4,05 m4,05 m4,05 m
Anzahl134021106
Gewicht63,5 t51,0 t50,0 t46,0 t49,0 t
Plätz4648463817
Sämtliche Wagen sind metallgrau mit rotem Fensterband und orangen Begleitstreifen lackiert und tragen oberhalb der Fenster den Schriftzug "Trans Europ Express". Die gleiche Farbgebung tragen die nun dür den Zug vorgesehenen Lokomotiven der Reihe CC 6500, die eine "Le Capitole"-Tafel an den Stirnseiten ziert.
Ab dem 27. September 1970 firmiert der Zug als Trans-Europ-Express. Durch einen zusätzlichen 200 km/h-Abschnitt nördlich von Aubrais verkürzt sich die Reisezeit von Paris nach Toulouse auf 5 h 56, eine Leistung, die auch im Laufe der folgende Jahre nicht mehr verbessert werden kann. Die Regelkomposition des "Le Capitole" besteht aus zehn Grand Confort-Wagen. Im Herbst 1970 fährt regelmäßig freitagabends ein zusätzlicher Zug von Paris und sonntagabends von Toulouse.
CC 6500A4DtuxA8uA8uA8tuVruA8tuA8uA8uA8uA8tu
Der Erfolg führt 1974 zu einer Verstärkung dem Zuges auf elf bis zwölf Wagen.
1980 scheint der allgemeine Rückgang im TEE-Verkehr unumkehrbar, die SNCF streichen Extrazüge an Freitagen und Sonntagen. "Le Capitole du Matin" aus Paris und "Le Capitole du Soir" aus Toulouse werden durch schnelle Züge mit beiden Wagenklassen ersetzt, behalten aber ihren Rang als TEE-Züge. Zunächst läuft eine gemischte Garnitur aus 1. Klasse-Grand Confort-Wagen und 2. Klasse-Corail-Wagen.
Abgesang
Im Jahr 1982 werden einige Grand Confort-Wagen zu Zweitklasswagen umgebaut, sie erhalten eine geänderte Bestuhlung. Bei gleicher Abteilgröße haben die Abteilwagen nun acht Plätze pro Abteil, die Großraumwagen ohne Rücksicht auf die Fensterteilung eine neue 2+2-Bestuhlung. Die TEE-Beschriftung wird entfernt, die Wagen 2. Klasse mit einem grünen Streifen markiert.
Am 29. September 1984 wird der Zug vom TEE in einen normaler Schnellzug (Rapide) umgewandelt und verliert - zumindest offiziell - seinen Namen.
Mit Einführung der zweiten TGV-Verbindung zwischen Paris und Toulouse im September 1991 wird er offiziell gestrichen. Die TGV Atlantique verbinden nun in 5 Stunden Paris über Bordeaux mit Toulouse.
Zuglauf
ZeitraumZug-NrZuglaufZug-Nr
Gegenzug
Zuglauf
Gegenzug
.75Paris Austerlitz - Toulouse74Toulouse - Paris AusterlitzLe Capitole du Matin
.77Paris Austerlitz - Toulouse76Toulouse - Paris AusterlitzLe Capitole du Soir
Bespannung
1960-1967BB 9200
1967-1970BB 9278, 9281, 9282, 9288
BB 9291, 9292
200 km/h
250 km/h
1970-CC 6500
Eingesetzes Wagenmaterial
ZeitraumVerwaltung
1960-1967SNCF
SNCF
CIWL
fourgon 2 essieux (type à vérifier)
A9 DEV Inox
Speisewagen
1967-1970SNCFTyp UIC-Y in Sonderlackierung rot-grau
1970-1980SNCFTyp "Grand Comfort"
1980-1996SNCFTyp "Grand Comfort" (1. Klasse)
Typ "Corail (2. Klasse)
1996-2004SNCFTyp "Corail"
Literatur
CAPITOLE - der neue Traumzug der SNCF, Märklin Magazin 3.1968
Dr. Fritz Stöckl: Trans Europ Expreß, Rösler + Zimmer Verlag, Augsburg, 1971
105, 108
Links
Wikipedia: Le Capitole (Zug)
Roco Report: Roter Raser
Wikipedia: SNCF BB 9200
Wikipedia: Le Capitole
Forums LR PRESSE: Le Capitole - compositions et matériels
LES VOITURES DEV INOX de la S.N.C.F.
1967-1970: "Le Capitole" auf medias.sncf.com
1986: "Le Capitol" mit Grand Comfort- und Corailwagen, 1986 von FLORENT
Verschiedene Fotos bei Association de Photographes Ferroviaires
Videos
1969: Le Capitole
Des trains que l'on ne verra plus mit Aufnahmen des "Le Capitole"

Zugbildung
1970 TEE 75

HomeEisenbahnReisezügeLe Capitole
©heinrich-hanke.de
15.10.2012
info@heinrich-hanke.de